Vergleichen & Sparen Vergleiche über 350+ Motorinstandsetzung Werkstätten

Hinweis (!)

Bei einer Motorinstandsetzung, bei einer unserer Partnerwerkstätten zahlen Sie erst, wenn ihr Motor instandgesetzt wurde und Sie ihr Fahrzeug zurück erhalten haben.

Inhaltsverzeichnis

Warum wir?

Unsere drei Antworten dazu:

  1. Wir stehen hinter unseren Kunden und nicht nur hinter unseren Partnerwerkstätten.
  2. Bei der Angebotsauswahl bekommen Sie eine Übersicht zu allen Werkstätten. Diese Übersichten beinhalten beispielsweise, eine Reklamationsquote und die Auftragsquote mit Marken & Modellen.
  3. Sie erhalten Einsicht, in die tatsächlichen Bewertungen jeder Partnerwerkstatt.

350+ Werkstätten

Zeit Sparren

Geld Sparren

Zufriedenheit

Was genau ist eine Motorinstandsetzung?

Als Motorinstandsetzung wird die Dienstleistung bezeichnet, welche dafür sorgt, dass ein Motor wieder instand gesetzt wird und somit wieder funktionsfähig wird. Bei einer Motorinstandsetzung werden beschädigte Teile eines Motors also erneuert oder repariert, sodass dieser wieder ohne Schaden und einwandfrei funktioniert.

Was kostet ein Motorinstandsetzung?

Die Kosten einer Motorinstandsetzung variieren unterschiedlich je nach Marke und Modell des Fahrzeuges. 

Auch die Ursache der Motorinstandsetzung ist ein Faktor für die Festlegung des Preises.

Da wir keine tatsächlichen Preise ohne Vorgespräch nennen können, können Sie jetzt ganz einfach und zu 100% kostenlos unsere Partnerwerkstätten vergleichen.

Häufige Gründe für einen Motorschaden

Im Folgenden finden Sie die häufigsten Gründe für einen Motorschaden und die verschiedenen Arten eines Motorschadens, welche leider eine Motorinstandsetzung nötig machen.

Leider ist ein Motorschaden zur Zeit keine Seltenheit mehr und entsteht nicht nur durch das Alter eines Fahrzeuges. Deshalb finden Sie unten aufgelistet, verschiedene Gründe für einen Motorschaden, welche Sie vermeiden können.

Ein Turboladerschaden entsteht häufig durch einen Ölmangel. Die Schäden eines Turboladers, können schwerwiegende Folgen für den ganzen Motor mit sich bringen, weshalb es zuraten ist, ein Fahrzeug so schnell wie möglich in eine Werkstatt zubringen, um größere Schäden zu vermeiden. Sollte ein Fahrzeug zu lange mit einem Turboladerschaden weiterfahren, kann es dazu kommen, dass Kolben und Kolbenringe, Zylinder und somit der Rumpfmotor beschädigt werden. 

Gerissene Zahnriemen und Steuerketten sind zu Beginn nur leichte Schäden, welche mit einer Erneuerung des Ventils und des Zylinderkopfes einfach behoben werden können. Sollte ein Gerissener Zahnriemen oder eine gerissene Steuerkette jedoch zu lange unbehandelt bleiben, kann dies dazu führen, dass der ganze Motor beschädigt wird und ein kompletter Motoraustausch nötigt wird. 

Der Ölmangel eines Fahrzeuges ist eines der häufigsten Gründe und Auslöser für eine notwendige Motorinstandsetzung. Da der Motor ohne Öl nicht reibungslos arbeiten kann, werden viele Teile wie beispielsweise die Kolben und Zylinder beschädigt und arbeiten nicht mehr für den Motor weiter. Zudem kann ein Ölmangel auch zu einer Motorüberhitzung und zum Ausfall der Wasserkühlung sorgen. 

Wichtig ist es also für jeden Fahrzeuginhaber, die Ölbestände regelmäßig zu kontrollieren, um schlimme und teure Motorschäden zu vermeiden.

Ein nicht seltener Grund für eine notwendige Motorinstandsetzung, ist eine Motorüberhitzung. Eine Motorüberhitzung kann im schlimmsten Fall, sogar zu einem Motorbrand führen. Entstehen tut eine Motorüberhitzung meistens durch eine defekte Wasserkühlung, ein defektes Thermostat oder durch einen defekten Ventilator.

Besonders bei einer Überhitzung des Motors, sollten Sie die Warnungen des Fahrzeuges immer ernst nehmen. 

Tipps hierfür sind:

  • Stellen Sie den Motor bei zu hoher Überhitzung ab und lassen Sie diesen abkühlen .
  • Verwenden Sie kein kaltes Wasser für ihr heißes Kühlsystem. 

Ein extrem häufiger Grund für einen Motorschaden, ist das von vor allem unerfahrenen Fahren verursachte aggressive Fahren.

Doch was genau bedeutet aggressives Fahren?

  • Bei Kaltstand des Motors, höhere Drehzahlen erreichen.
  • Nutzung des falschen Gangs.
  • Die extreme Auslastung des Motors.

Das Tanken der falschen Kraftstoffsorte ist besonders für die modernen Dieselmotor gefährlich. Der Motor funktioniert durch die Schmierungen des Dieselöls, wenn dieses durch Benzin ersetzt wird, können sich gefährliche Späne im Motor bilden. Es kommt also nicht nur zu einer Verunreinigung des Kraftstoffsystems, sondern auch zu schweren Schäden durch die Späne in den Zylindern. 

Rumpfmotor beschädigt Motorinstandsetzung möglich?

Wenn der Rumpfmotor nur teilweise kaputt ist, können noch relativ viele Teile instandgesetzten und/oder ggf. durch originale oder A-klassige Teile ersetzt werden. Durch eine mögliche Motorinstandsetzung bleiben Ihnen die Mühen und Kosten für einen neuen Generallüberholten- oder Austauschmotor erspart. 

Kann man einen Motorschaden reparieren lassen?

Tatsächlich ist es zu 97% möglich, alle Motorschäden jeglicher Arten zu reparieren und den Motor auf den Stand eines neuen zu bringen. In nur seltenen und extremen Fällen ist es notwendig, dass ein ganzer Motor ersetzt und ausgetauscht werden muss.  

Günstig eine Motorinstandsetzung durchführen lassen

Mit uns haben Sie die Möglichkeit mehreren Partnerwerkstätten zu vergleichen und das für Sie passende Angebot zu wählen. Somit sparen Sie sich viel Zeit für die Suche nach einer passenden Werkstatt und mit Sicherheit auch Geld. Sie bekommen von uns alle gewünschten und notwendigen Informationen über unsere Partnerwerkstätten. Zu diesen Informationen gehören beispielsweise die Reklamationsquoten und Auftragszahlen. So bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich ein gutes Bild zu der jeweiligen Motorenwerkstatt zu machen, bevor Sie sich für eine entscheiden.

Ablauf der Motorinstandsetzung

Im Folgenden finden Sie die typische Vorgehensweise bei einer Motorinstandsetzung in einer unserer Partnerwerkstätten. 

  • Der Motor wird aus dem Fahrzeug demontiert, dabei werden die Motorhalterungen und Leitungen getrennt
  • Das Getriebe wird vom Motor abgetrennt
  • Der Zustand und die Leistungsfähigkeit der Nebenaggregate wird überprüft
  • Reinigung und Abstimmung des Motorblocks
  • Die vermessenen Kolben werden geprüft und bei Notwendigkeit erneuert
  • Die Pleuelstange wird geprüft und wenn nötig ausgetauscht
  • Die Kurbelwellen werden überprüft und poliert
  • Die Kolbenringe, Haupt- und Pleuellagern werden erneuert
  • Erneuerung der Zahnriemen und Kettensätzen 
  • Die Ventilsitze werden gefräst mit zusätzlicher Erneuerung der Ventilführungen
  • Der Zylinderkopf wird angepasst und gereinigt
  • Die Zylinderkopfdichtung wird inkl. Schrauben ausgewechselt
  • Die Erneuerung der Ventilschaftdichtungen,  Ein-/Auslassventile und Hydro-/Ventilstössel
  • Die Wasserpumpe und alle dazugehörigen Dichtungen werden erneuert
  • Die Klimaanlage wird neu befüllt und der Luft-, Öl- und Kraftstofffilter ausgewechselt
  • Die Codierung der neu verbauten Teile bei Bedarf 
  • Die Laufruhemessung wird geprüft 
  • Die Einführung des Motorblocks mit zusätzlicher Abschlussprüfung und einem rundum Check 

Anfragen Sparen