Vergleichen & Sparen Vergleiche über 350+ Motorreparatur Werkstätten

Hinweis (!)

Bei einer Motorreparatur, in einer unserer Partnerwerkstätten zahlen Sie erst, wenn ihr Motor repariert wurde und Sie ihr Fahrzeug zurück erhalten haben.

Inhaltsverzeichnis

Warum wir?

Unsere drei Antworten dazu:

  1. Wir stehen hinter unseren Kunden und nicht nur hinter unseren Partnerwerkstätten.
  2. Bei der Angebotsauswahl bekommen Sie eine Übersicht zu allen Werkstätten. Diese Übersichten beinhalten beispielsweise, eine Reklamationsquote und die Auftragsquote mit Marken & Modellen.
  3. Sie erhalten Einsicht, in die tatsächlichen Bewertungen jeder Partnerwerkstatt.

350+ Werkstätten

Zeit Sparren

Geld Sparren

Zufriedenheit

Was genau ist eine Motorreparatur?

Bei einer Motorreparatur handelt es sich, um die Reparatur und das Ersetzen von defekten Teilen des Motors. Es wird also bei einer Motorreparatur nicht der ganze Motor ausgetauscht, sondern nur die einzelnen Teile, welche beschädigt sind und den Motor funktionsunfähig machen. Für den Austausch werden nur getestete und genau passenden Ersatzteile verwendet, da die Montage nicht passender Teil den Motor noch mehr beschädigen können.

Was kostet ein Motorreparatur?

Die Kosten für eine Motorreparatur können sehr unterschiedlich hoch anfallen. Neben der Marke und dem Modell ihres Fahrzeuges, spielt auch die Größe des Schadens eine Rolle für die Kostenfestlegung. 

Da wir keine genauen Preise ohne Informationen über das Fahrzeug und den Motorschaden nennen können, können Sie jetzt ganz einfach und zu 100% unverbindlich unsere Partnerwerkstätten vergleichen und Angebote für die Reparatur ihres Motors anfordern.

Häufige Gründe/ Ursachen für eine Motorreparatur?

Im Folgenden finden Sie die häufigsten Gründe für einen Motorschaden und die verschiedenen Arten eines Motorschadens, welche leider eine Motorreparatur nötig machen.

Leider ist ein Motorschaden zur Zeit keine Seltenheit mehr und entsteht nicht nur durch das Alter eines Fahrzeuges. Deshalb finden Sie unten aufgelistet, verschiedene Gründe für einen Motorschaden, welche Sie vermeiden können.

Ein defekter Zylinderkopf kann schwerwiegende Folgen für das Fahrzeug mit sich bringen und ist zu Beginn als Kopfdichtungsschaden nur selten zu bemerken. Entstehen tut ein defekter Zylinderkopf häufig, durch ein versagendes Kühlsystem, welches dafür sorgt, dass die Wärme des Motors nicht mehr entweichen kann und der Motor überhitzt. Ein defekter Zylinderkopf kann bei geringen Folgeschäden, durch eine einfach Motorreparatur ersetzt werden. Sollte ein defekter Zylinderkopf zu lange unbehandelt bleiben, kann dieser weiter Schäden versuchen, sodass eine Motorreparatur nicht mehr ausreicht.

 

Eine defekte Kurbel- oder Nockenwelle, können große Schaden am ganzen Motorverursachen. Die Nocken- oder Kurbelwelle ist mit vielen Ventile und dem Zylinderkopf verbunden. Aus diesem Grund können die Ventile und der Zylinderkopf bei defekter Nocken- oder Kurbelwelle nicht richtig funktionieren. Da die Nockenwelle häufig in einer Lagerschale läuft, können die Schäden auch häufig von der dieser ausgehen. Auch wenn defekte Nocken- oder Kurbelwelle eher selten sind, können diese schwere Motorschäden verursachen. Wird eine defekte Kurbel- oder Nockenwelle frühzeitig erkannt, kann diese mit einer Motorreparatur behoben werden. Sollten der Schaden lange unentdeckt und unbehandelt bleiben, kann dieser zu vielen weiteren Schäden am Motor führen und ist, ohne eine aufwendige Motorinstandsetzung oder einen Motoraustausch nicht mehr zu beheben.

Auch verschlissene oder zu alte Ventile können zu Gründen einer Motorreparatur werden. Obwohl die Ventile eines Motors nur kleine Teile sind, können diese bei einem Defekt zu großen Schäden führen. Ohne die richtige Dichtigkeit und den passenden Verschleiß der Ventile, kann im Motor keine ordentliche Verbrennung stattfinden. So erhöht sich der Ölverbrauch und der Leistungsabfall ihres Fahrzeugs. Im schlimmsten Fall können defekte Ventile sogar zu einer Überhitzung mit Brandfolgen führen. Eine Motorreparatur sorgt für die Erneuerung und die Anpassung der Ventile, um schlimme Folgen zu vermeiden. Es gilt jedoch auch für die defekten Ventile, dass eine Motorreparatur nur ausreicht, wenn keine weiteren oder großen Schäden entstanden sind. 

Kann man einen Motorschaden durch eine Motorreparatur beheben?

Die Antwort auf die Fragen, ob man einen Motorschaden durch eine einfache Motorreparatur beheben lassen kann, lässt sich nur individuell mit einem Ja oder einem Nein beantworten. Da bei einer Motorreparatur nicht der ganze Motor ausgetauscht wird oder vollständig instandgesetzt wird, kann nicht jeder Motorschaden so behoben werden. Für einige Motorschäden ist es notwendig, den Motor komplett auszutauschen, da die Schäden zu groß sind, um Sie mit einer Reparatur der Einzelteile zu beheben. Wenn Sie erfahren möchten, ob für den Motorschaden ihres Fahrzeuges eine Motorreparatur ausreicht, rufen Sie uns jetzt an oder senden Sie uns eine unverbindliche und kostenlose Anfrage.

Günstig eine Motorreparatur durchführen lassen mit Dein Motorvergleich

Mit uns dem Team von Dein Motorvergleich, können Sie sich auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis für ihre Motorreparatur verlassen. Sie können bis zu über 350 verschiedenen Partnerwerkstätten vergleichen und das für Sie passende Angebot auswählen. Um ihnen unsere Partnerwerkstätten genauestens vorzustellen, erhalten Sie von uns viele Informationen wie beispielsweise die jeweiligen Reklamationsquoten und Auftragsannahmen.

Mit uns geben Sie nicht mehr Geld aus als wirklich notwendig, können sich auf eine saubere, ordentliche und kontrollierte Arbeit verlassen und können so nach der Motorreparatur sicher und unbesorgt ihr geliebtes Fahrzeug weiterfahren.

Ablauf einer Motorreparatur

Im Folgenden finden Sie die typische Vorgehensweise bei einer Motorreparatur in einer unserer Partnerwerkstätten. 

  • Diagnose und Analyse aller Schäden am Motor
  • Der alte Motorblock wird entfernt
  • Die Nebenaggregate werden auf ihre Funktion und den Zustand geprüft
  • Die Beschädigten Anbauteile werden ersetzt und angepasst
  • Einbau des reparierten Motorblocks
  • Der Filter wird ausgetauscht
  • Die Betriebsstoffe werden erneuert
  • Neukodierung der neuen und reparierten Teile (wenn nötig)
  • Löschung des Fehlerspeichers
  • Eine Laufruhemessung wird durchgeführt
  • Rundum Check des gesamten Fahrzeuges wird ausgeführt
  • Eine Testfahrt und ein Belastungstest werden durchgeführt

Motorreparaturen vergleichen & sparen